Besserer Halt von Haarnadeln – Tricks & Tipps

19. Februar 2016

Frau mit roten HaarenHaarnadeln – ein kleines und nicht unwichtiges Utensil für viele Frauen. Rutschen, verrutschen und schlechter Halt gehört der Vergangenheit an, wenn ihr diese Tricks und Tipps für einen besseren Halt von Haarnadeln berücksichtigt.




Die gewellt oder glatte Seite nach unten?

Fast alle machen es leider falsch, denn nicht die glatte sondern die gewellte Seite gehört nach unten. Berücksichtig ihr allein dieses, rutschen die Nadeln nicht mehr so leicht aus dem Haar.

Haarspray für einen besseren Halt

Ein weiter Trick für einen besseren Halt von Haarnadeln ist, sie vorher mit Haarspray einzusprühen. So sind sie nicht so rutschig und verbinden sich besser mit dem Haar.

Verbogene Haarnadeln

Öffnet die Haarnadeln beim Schieben in das Haar nicht so weit. Enge Haarnadeln halten sehr viel besser.
Sind die Haarnadeln zu weit geöffnet oder verbogen, schmeißt sie nicht weg. Mit einer normalen Zange löst ihr dieses Problem.

Haarklammer statt Zopfgummi

Solltet ihr keinen Zopfgummi zur Hand haben oder benutzen wollen, macht einen Knoten in den Zopf oder die Haare und schiebt in diesen von unten einen oder mehrere Haarklammern.