Gesichtsmaske mit Apfel selber machen

21. Oktober 2015

roter ApfelNicht nur der Genuss von Äpfeln ist ein Schönheitsmittel, aufgrund seiner vielen wertvollen Inhaltsstoffe, auch äußerlich angewendet, ist er eine sehr preiswertes und wirkungsvoller Beauty-Geheimtipp. Wie ihr die Gesichtsmaske mit Apfel selber machen könnt, verraten wir euch in unserem Artikel.





Äpfel enthalten verschiedene Fruchtsäuren, welche ähnlich wie bei einem Peeling, die abgestorbenen Hautschüppchen entfernen. Dieses unterschützt die natürliche Regeneration der Haut. Weiterhin versorgt eine selbstgemachte Apfelmaske die Haut mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, welche sie rosig macht und strafft.

Zutaten

Ihr benötigt, um die Gesichtsmaske mit Apfel selber machen zu können nur folgendes:

  • 1 Apfel
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Schält den Apfel und reibt ihn zu einem feinen Brei, danach mischt ihr den Honig zu. Sollte der Honig zu fest sein, könnt ihr ihn in der Mikrowelle oder warmen Wasserbad leicht erwärmen, damit er flüssig wird. Nun tragt ihr die selbstgemachte Apfelmaske unter Aussparung der Augen- und Mundpartie auf und lasst sie etwa 15 Minuten einwirken. Der Honig wirkt übrigens desinfizierend und weiterhin feuchtigkeitsspendend. Der Zitronensaft hilft bei großporiger Haut.

Maske und Peeling in einem

Tipp: Wenn ihr alternativ noch etwas Weizengrieß oder feinen Zucker dazugebt, also kleine härtere Bestandteile, könnt ihr die Maske auch auftragen und die Haut mit den Fingerspitzen leicht massieren und die Maske dann noch einwirken lassen. So habt ihr die Haut gepeelt und mit reichlich Nähstoffen versorgt und der hautpflegende Effekt ist noch größer.