Haar-Pflege mit Apfelessig selber machen

15. Dezember 2015

Frauenkopf
Auch bei vielen kosmetischen Problemen lässt uns Mutter Natur nicht im Stich mit natürlichen aber wirkungsvollen Hausmitteln. Haarkuren und Haarspülungen mit Apfelessig selber machen, geht sehr einfach. Wir verraten dir wie.





Da zahlreiche Haarprobleme wie stumpfes und glanzloses Haar, Spliss und vieles mehr nicht durch ein zu wenig sondern zu viel an Pflege entstehen, ist Apfelessig das natürliche Mittel der Wahl. Es enthält viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, natürliche Säuren und vieles mehr, was das Haar und die Kopfhaut wieder in eine gesunde Balance bringt.
Bei folgenden Problemen hilft es, eine Haar-Pflege mit Apfelessig anzuwenden:

  • bei stumpfem, sprödem und glanzlosem Haar
  • bei schnell fettendem Haar
  • bei überpflegtem Haar durch Verwendung von Pflegemitteln mit Silikonen
  • bei Schuppen und juckender Kopfhaut
  • bei Haarausfall

Neben der Beseitigung dieser Probleme bei regelmäßiger Anwendung werden die Haare, wenn ihr Haar-Pflege mit Apfelessig selber machen und anwenden wollt, zusätzlich generell weicher, leichter kämmbar und glänzend. Aber es tut nicht nur dem Haar sondern auch der Kopfhaut gut, denn sie wird aufgrund der desinfizierenden Wirkung von Bakterien und Pilzen befreit, der pH-Wert normalisiert und die Kopfhaut weiterhin mit wichtigen Nährstoffen versorgt.

Anwendung

Wenn Sie Haar-Pflege mit Apfelessig selber machen wollen, gehen Sie folgendermaßen vor:
Sie benötigen

  • 3 Esslöffel Apfelessig
  • 6 Esslöffel Wasser

Wascht das Haare wie gewohnt. Danach mischt den Essig mit dem Wasser in o.g. Verhältnis und geben es auf die Kopfhaut, wo es mit den Fingerspitzen sanft einmassiert wird. Spült es danach nicht aus sondern frisiert die Haare wie gewohnt. Der Essiggeruch verfliegt ganz schnell, keine Sorge.

Angemerkt sei jedoch, dass auch Apfelessig bei sehr hartnäckigem und genetischem Haarausfall keine Wunder vollbringen kann. Gut hilft er jedoch bei Haarausfall, welcher durch eine Erkrankung der Kopfhaut und der Haarwurzeln verursacht wird. Ebenfalls befreit der Essig die Haare von den Rückständen von Pflegeprodukten wie Silikonen und weiteren auf Dauer haarschädigenden Produkten.
Wichtig ist, wenn man die Haar-Pflege mit Apfelessig selber machen möchte, dass sie regelmäßig angewendet wird, erst dann tritt der gewünschte Effekt ein. Um nicht jedes Mal eine neue Mischung herstellen zu müssen, kann man sich auch auf Vorrat und größerer Menge die Apfelessig-Wasser-Spülung in eine saubere Plastikflasche füllen und im Bad deponieren. So ist sie griffbereit nach jeder Haarwäsche.