Wintertraining für Einsteiger

21. Januar 2019

FrauenrückenZugegeben in der kalten Jahreszeit fällt es selbst passionierten Sportlern nicht so leicht, sich zum Training zu motivieren. Morgens, wenn man zur Arbeit geht, weht oft eisiger Wind und wenn man abends nach Hause zurückkehrt ist es bereits finster.




Rutschige Gehwege und kalte Temperaturen machen die tägliche Joggingrunde nicht gerade einladend. Doch zum Glück gibt es zahlreiche Fitnessstudios, wo man zu angenehmen Bedingungen trainieren kann. Die Temperaturen sind gleichbleibend hoch und im Fitnesscenter hat man die Möglichkeit, den gesamten Körper zu trainieren.

Kraft- und Cardiotraining kombinieren

Viele Menschen, die in das Fitnesstraining einsteigen, möchten einfach nur abnehmen. Der Vorsatz gelingt sicher, wenn man einige wichtige Dinge dabei beachtet. Übergewicht entsteht ganz einfach durch eine Ungleichgewicht zwischen Energiezufuhr und –verbrauch. Wer über Monate hinweg mehr Kalorien zu sich nimmt, als für die Aufrechterhaltung der lebenswichtigen Funktionen, für die Anforderungen des Alltags und zusätzliche Bewegung verbraucht werden, wird auf lange Sicht zunehmen. Da hilft nur eines: den Energielevel wieder in Balance zu bringen. Erreicht werden kann das einerseits durch eine Ernährungsumstellung. Sport und ausgewogene Ernährung gehören zu einem gesunden Lebensstil einfach dazu. Wer daher wie von vielen Experten empfohlen dreimal wöchentlich 45 Minuten lang Sport betreibt, danach jedoch im Fast Food Laden einkehrt und sich den Bauch vollschlägt, wird keine Erfolge verbuchen können. Ein weiterer wichtiger Faktor beim Einstieg in das sportliche Leben ist ein zielgerichteter Trainingsplan. Dieser sollte einerseits auf die individuellen Vorlieben, andererseits auf die sportliche Vorgeschichte abgestimmt sein. In der Regel ist eine Kombination aus Kraft- und Konditionstraining zu empfehlen. Beim so beliebten Jogging zum Beispiel werden vorwiegend die Beinmuskeln trainiert. Um einen Ausgleich zu schaffen, lohnt es sich gezielt Übungen durchzuführen, die Rumpf- und Bauchmuskeln stärken. Besonders viele Gestaltungsmöglichkeiten dazu hat man in einem Fitness Studio wie bei Fitness Frauenfeld.

Einen Trainingsplan erstellen mit professionellen Coaches

Wer sich auf der Homepage von Lion Soul umsieht, erkennt dass es hier zwei Bereiche gibt. In der Cardio Area stehen klassische Ergometer, Laufbänder und Crosstrainer bereit. Außerdem gibt es einen Kraftbereich mit modernen Geräten und zahlreichen Hanteln. Einsteiger fühlen sich bei der Fülle an Angeboten rasch überfordert und wissen gar nicht, welche Übungen überhaupt für sie geeignet sind. Lohnenswert ist daher, das kostenlose Probetraining des Studios zu nutzen. Dabei erfährt man Wissenswertes über die Einrichtungen. Für den Einstieg bietet sich auch die Teilnahme an Gruppenkursen wie Cross Circle an. Dabei wird während einer von einem kompetenten Trainer durchgeführten Trainingseinheit der ganze Körper trainiert. Bei einem VIP Personal Training, das man bei Lion Soul gegen einen Aufpreis bucht, bespricht man die Trainingsziele unter vier Augen. Der Coach stellt ein individuell abgestimmtes Trainingsprogramm zusammen. Mit diesem Plan fällt es leicht, die individuellen Ziele zu verfügen und seinem Ziel, nämlich gesünder zu leben, Tag für Tag ein Stückchen näher zu kommen.

Trainieren, wann es in den Zeitplan passt

Lion Soul bietet seinen Kunden viele Vorteile, darunter den 24 Stunden Zutritt pro Tag. Frühaufsteher nutzen die Morgenstunden zum Training, während Nachteulen noch spät abends am Laufband ihre Kilometer abspulen. Zu den weiteren Vorzügen des modernen Studios zählen:

• Betreutes Training wochentags von 12.00 bis 21.00 Uhr möglich
• Keine automatische Verlängerung des Abos
• Zutrittskarten für 1 Monat, 1 oder 2 Jahre erhältlich, bei einer längeren Bindung spart man
• Keine Aufnahmegebühren oder Mitgliedsbeiträge
• Kostenloses WLAN für alle Gäste
• Videoüberwachung für maximale Sicherheit
• Kostenlose Parkplätze

Bei Lion Soul trainieren Anfänger und Profis in ausgezeichneter Atmosphäre unter einem Dach. Wer während der warmen Jahreszeit lieber im Freien Sport betreibt, entscheidet sich für die günstige Monatskarte und trainiert in wohltemperierten Räumen, während draussen Schnee und Kälte vorherrschen. Dank der professionellen Mitarbeiter und des ausgezeichneten Services fühlen sich alle Sportler in dem modernen Studio wohl.